Aktuelles

Der Heilige Geist in den Glasarbeiten des Künstlers von Wilfrid Perraudin

Ein Artikel von Pfarrer Friedhelm Rüsche in der Siegener Zeitung

In der Pfingstausgabe 2016 der Siegener Zeitung hat sich Pfarrer Friedhelm Rüsche, ehemals Leiter des Pastoralverbundes Olpebach-Täler, mit der Darstellung des Heiligen Geistes in den Werken des Malers und Grafikers Wilfrid Perraudin (1912 bis 2006) beschäftigt. Der Künstler, ein Verwandter von Hermann-Josef Kurze (1921 bis 2007), der von 1960 bis 1967 Pfarrvikar in Krombach, danach bis 1979 Pfarrer in Olpe, St. Marien, war, hat aufgrund dieser Beziehung auch Spuren im Altkreis Siegen und in der Pfarrkirche St. Mariä-Himmelfahrt in Olpe hinterlassen. Allein dort befinden sich ein 48 qm großes Fensterfries (Dickglas in Beton) in der Krypta, 8 Fenster im Kirchenschiff in Bleiverglasung, ein Natursteinmosaik in der Seitenkapelle, eine 45 qm rückwärtige Fensterwand in Bleiverglasung, die 15 Stationen eines Kreuzweges in Rundbogenfenstern in Antikglas, 2 Chorfenster in Bleiverglasung und 16 Obergadenfenster in Bleiverglasung.

Die Siegener Zeitung hat die Genehmigung erteilt, diesen Artikel auf der unserer Homepage zu veröffentlichen. Klicken Sie hier!

Mehr zum Werk von Wilfrid Perraudin findet man auch hier: http://www.kirchenkunst.perraudin-konzept.de/